die farbechten DIE LINKE.

Rödelheim Praunheim Hausen Westhausen Industriehof

Ostermarsch 2021

Posted on | April 2, 2021 | Kommentare deaktiviert für Ostermarsch 2021

Der Ostermarsch findet in diesem Jahr an vielen Orten wieder statt. Er ist auch wichtiger denn je, denn eine klare Haltung gegen den Krieg muss auf die Straße!

In Rödelheim startet der Ostermarsch am Ostermontag um 10.30 Uhr am Bahnhof und führt über das Bockenheimer Depot bis zur Abschlusskundgebung am Römer.

Bei der Veranstaltung wird auf alle Maßnahmen des Infektionsschutzes geachtet. Doch auch andere Formen der Teilnahme sind möglich. Virtuell unter www.ostermarsch.de oder über die Social Media Kanäle oder durch Fahnen und Plakate in den Fenstern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Danke für ein tolles Wahlergebnis!

Posted on | März 21, 2021 | Kommentare deaktiviert für Danke für ein tolles Wahlergebnis!

Mit drei Sitzen ist das Wahlbündnis die farbechten/Die Linke wieder im Ortsbeirat 7 vertreten. Das ist ein toller Erfolg. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei allen, die uns gewählt haben und die den sehr engagierten Wahlkampf unterstützt haben. Wir sehen darin auch eine Anerkennung der bisherigen kontinuierlichen Arbeit in den Stadtteilen und im Ortsbeirat.

Der Wahlkampf unter Corona-Bedingungen war nicht einfach. Unter normalen Bedingungen stehen das persönliche Gespräch und die Diskussionen bei Veranstaltungen im Mittelpunkt, was die Kommunikation über Medien bei weitem nicht ersetzen kann. Wir hoffen darauf, bald wieder mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen echten Dialog treten zu können.

Im Ortsbezirk werden wir uns für die Themen einsetzen, die unseres Erachtens als dringendste Probleme anstehen: bezahlbarer Wohnraum und Mietendeckel, Verkehrsreduzierung und Klimaschutzmaßnahmen, Bedarf und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen im Ortsbezirk. Eine klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsradikalismus, Diskriminierung und Ausgrenzung ist uns ein weiteres zentrales Anliegen. Im neu gewählten Ortsbeirat sind progressive Mehrheiten dafür vorhanden, was deutlich zeigt, dass die Menschen einen Politikwechsel wollen. Wir freuen uns auf eine spannende, konstruktive Zusammenarbeit.

Politisches Engagement wird aber nur dann gesellschaftliche Wirklichkeit, wenn sich Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligen und die Veränderungen unterstützen. Nur gemeinsam können und wollen wir unsere Stadtteile gestalten.

So setzt sich der Ortsbeirat zusammen:

Die Grünen: Miriam Dahlke, Johannes Lauterwald, Dr. Monika Dickhaus, Britta Schulte-Hahn, Ingmar Müller / CDU: Veljko Vuksanović, Iris Rätzke, Maximilian Kucera, Alexander Zollmann / SPD: Michaela Will, Hans-Jürgen Sasse, Ilona Fischer / die farbechten/DIE LINKE: Inge Pauls, Angela Kalisch, Torben Zick / Ökolinx-ARL: Hannah Abels / FDP: Sebastian Papke / FW: Norbert Richter / BFF: Rosemarie Lämmer

Sicherer Schulweg

Posted on | März 12, 2021 | Kommentare deaktiviert für Sicherer Schulweg

Schon seit Jahren setzten wir uns im Ortsbeirat dafür ein, dass der Biedenkopfer Weg in Rödelheim eine Spielstraße wird. Mit einer Straßenmalaktion machten wir auf die jahrelange Auseinandersetzung um die Einrichtung einer verkehrsberuhigten Straße vor der Grundschule und Kindertagesstätte (KT) aufmerksam. Was Elternvertretung, Schule und KT schon lange wünschen und wo die Straßenverkehrsbehörde kein Problem in der Aufstellung eines entsprechenden Straßenschildes sah, fand im bisherigen OBR keine Mehrheit: weder CDU noch SPD noch Frau Lämmer (ehemals Rep, jetzt BFF) konnten diesem Anliegen zustimmen. Dass aber die Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone immer noch richtig ist, das wissen die Betroffenen – allen voran die Kinder, die unsere Aktion begeistert verfolgten. „Können wir dann hier Fußball spielen? Gibt es eine Rutsche?“ – Kinderfragen wurden sachkundig beantwortet und die anwesende Polizei bestätigte: eine Spielstraße reduziert die Geschwindigkeit der Autos, ist aber kein Spielplatz. Wir setzen uns weiter für die Spielstraße und damit den sicheren Schulweg zur Grundschule ein.

Internationaler Frauentag

Posted on | März 8, 2021 | Kommentare deaktiviert für Internationaler Frauentag

Her mit dem ganzen Leben! Zum internationalen Frauentag am 8. März: Der Rote Stern Chor Frankfurt bei der Rödelheimer Musiknacht am 25. Mai 2019 im Hof von Centro Rödelheim mit einem Ausschnitt aus einer wunderschönen Version von „Brot und Rosen“.

Roter Stern Chor Frankfurt: Brot und Rosen

Rödelheim gegen Rassismus

Posted on | März 2, 2021 | Kommentare deaktiviert für Rödelheim gegen Rassismus

Inge Pauls, Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat 7 für „die farbechten/Die Linke“ im Gespräch mit Helga Dieter (Courage gegen Rassismus) und Janine Wissler, frisch gewählte Vorsitzende der Bundespartei Die Linke, am Sonntag, 21. Februar 2021 am Ortsschild „Rödelheim – Stadtteil gegen Rassismus“.

Vor ziemlich genau neun Jahren wurde auf Initiative von Helga Dieter das Ortsschild angebracht; sie erzählt die Geschichte dieses umstrittenen Symbols. Janine Wissler war damals die Schirmherrin der Aktion. Mit ihr spricht Inge Pauls über den Jahrestag der rassistischen Morde in Hanau.

Inge Pauls mit Janine Wissler am Ortseingang von Rödelheim

Westhausen Special

Posted on | Februar 24, 2021 | Kommentare deaktiviert für Westhausen Special

Die Siedlung Westhausen liegt uns am Herzen. Deshalb hat unsere Stadtteilzeitung eine kleine Schwester bekommen: Die Sonderausgabe „Der Westhausenbote“ beschäftigt sich speziell mit den Themen in der Siedlung Westhausen, die zum Stadtteil Praunheim gehört. Aus dem Inhalt:

  • 90 Jahre „Das Neue Frankfurt“: Ist Westhausen ein Kulturdenkmal ohne Kultur?
  • Mehr Schüler als Einwohner: Wie verkraftet Westhausen die drei großen Schulen?
  • Viva Vonovia?: Die Mietinitiative Westhausen
  • Alte Bäckerei: Mehr Raum für Kinder und Jugendliche
  • Verkehrssituation und Parkplätze: Konzepte sind gefragt
  • Und: Zwei Kandidatinnen aus Westhausen auf der Liste zum Ortsbeirat stellen sich vor

Außerdem haben wir ein Video in Westhausen gedreht. Bei unserem virtuellen Stadtteilrundgang durch die Siedlung Westhausen sprechen wir mit Ayla Ertürk von der Mieterinitiative Westhausen, mit Christoph Bochetin vom Jugendtreff Alte Bäckerei und mit Inge Pauls, Spitzenkandidatin für die Ortsbeiratsliste von die farbechten/Die Linke.

Wer soll das bezahlen?

Posted on | Februar 21, 2021 | Kommentare deaktiviert für Wer soll das bezahlen?

Straßenaktion in Hausen am 20. Februar 2021

Zur Krisenbekämpfung pumpt die Bundesregierung viel Geld in deutsche Großkonzerne. Eine Garantie zur Sicherung der Jobs gibt es für die Steuermilliarden nicht. Dabei bedroht die Corona-Pandemie viele Arbeitsplätze, und Unternehmen schicken Arbeiterinnen und Arbeiter in Kurzarbeit. Statt Kurzarbeitergeld, von dem man nicht leben kann und Profitrettung für Großkonzerne kämpft DIE LINKE. für gute Löhne und sichere Arbeitsplätze in der Pandemie und darüber hinaus. Dafür wollen wir die Arbeitgeber in die Pflicht nehmen. Die Milliardenhilfen dürfen nicht über Kürzungen im sozialen und kulturellen Bereich ausgeglichen werden.

Mit einer Straßenaktion im Stadtteil Hausen machten wir gestern auf das Thema Vermögensabgabe aufmerksam.

Über unsere Idee einer solidarischen Gesellschaft, mit sicheren Arbeitsplätzen, sprechen Fabio de Masi, MdB stv. Fraktionsvorsitzender und finanzpolitischer Sprecher, und Michael Müller, Kommunalpolitiker und Spitzenkandidat für den Römer in Frankfurt. Moderiert wird die Online-Veranstaltung „Ungleichland“ von Janette Hallmann, Spitzenkandidatin der Linken für den Kreistag in Offenbach. Fragen an Fabio de Masi und Michael Müller könnt ihr im Zoom-Chat und über Facebook-Kommentare stellen.

Online-Veranstaltung über ZOOM:
Meeting ID: 849 8125 6523
Kenncode: 414142

Politik mit roter Nase

Posted on | Februar 15, 2021 | Kommentare deaktiviert für Politik mit roter Nase

Rosenmontag im Eisregen am Rödelheimer Bahnhof

Ob Kind, ob Greis, ob Mann, ob Frau
mer saache heut’ Frankfurt Helau!
Die Feier fällt heut leider aus
Der Virus is uns all’ ein Graus
Doch näxtes Jahr wird wieder schee,
wenn wir uns beim Umzuch seh’
Ja, des werd e Freudenfest,
wenn mer uns widder in de Kneipe lässt!
Bis dahin werden wir ned ruh’n
Es gibt nun echt genuch zum dun!
Was fehlt uns noch zu unserm Glück?
Bezahlbare Wohnunge’ – Zehntausend Stück!
Tram un Bus, die nix mehr koste
Der Es Ju Wi fängt an zu roste
Mehr Platz uff de Gass für’s Rad un de Leut’
Macht Frankfurt un dem Klima Freud’
Und vergesst ned bitte, gelle,
Saniert die Schule’ auf die Schnelle
Drum: soll’s in Frankfurt gerecht ausseh’n
Den Hinnern hoch un wähle geh’n!
Wählt sozial, ihr werdet seh’:
Die Linke macht des Lebbe’ schee!

Sozial-ökologische Verkehrswende

Posted on | Februar 14, 2021 | Kommentare deaktiviert für Sozial-ökologische Verkehrswende

Mit einer Aktion in Praunheim machten wir gestern auf die geforderte sozial-ökologische Verkehrswende aufmerksam. Gerade in Praunheim ist die Schadstoffbelastung messbar zu hoch. Die Verkehrswende ist unaufschiebbar, um das Klima zu retten.
Die Linke setzt sich ein für

  • Ausbau des ÖPNV und Einführung des Nulltarif
  • Recht auf Mobilität unabhängig vom Einkommen
  • Ausstieg aus dem motorisierten Individualverkehr
  • Mehr Raum für Radfahrende und Fußgänger*innen
  • Umstieg auf Busse mit Elektro- oder Hybridantrieb im Stadtgebiet

Mieten runter

Posted on | Februar 7, 2021 | Kommentare deaktiviert für Mieten runter

Mit einer Straßenaktion machten wir gestern auf das Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ aufmerksam. Auch in unserem Ortsbezirk entstehen immer mehr teure Miet- und Eigentumswohnungen. Die Forderung nach bezahlbarem Wohnraum ist eine der wichtigsten Aufgaben des neuen Stadtparlaments und des neu zu wählenden Ortsbeirats. Inge Pauls, unsere Spitzenkandidatin für den Ortsbeirat 7, erklärte: „Unsere Aktion ist auch eine Unterstützung für die Mieter im Hochhaus auf der Thudichumstraße, die von Mietsteigerungen nach Renovierung und Modernisierung betroffen sind. Der Kampf gegen ungerechtfertigte Mietsteigerungen, die letztlich zur Gentrifizierung eines Stadtteils führen, ist eine wichtige Auseinandersetzung um bezahlbaren Wohnraum, die wir, wie in der Vergangenheit, weiterhin führen.“ Die Stadt Frankfurt, als Miteigentümerin von Wohnungsbaugesellschaften, muss ihre Verantwortung wahrnehmen, die Spirale von Entmietung und Immobilien-Spekulation zu stoppen. 

keep looking »